Diese Seite verwendet Cookies. Details anzeigen <Hier klicken>
Samstag, 24. Juni 2017
   
minimieren
Die Stadtbibliothek Hans Fallada

gehört zu den zentralen öffentlichen Bildungs- und Kultureinrichtungen Greifswalds. Sie befindet sich in zentraler Lage in der Nähe des Marktplatzes, in drei historischen Bürgerhäusern.
Die Stadtbibliothek wurde 1897 als Volksbücherei gegründet und wanderte durch mehrere Domizile innerhalb von Greifswald. Seit 1989 befindet sich die Bibliothek an ihrem jetzigen Standort in der Knopfstraße 18-20.
Ein modernes Medienangebot an Büchern, Zeitungen und Zeitschriften, CDs, DVDs und weiteren Medien steht allen für die schulische und berufliche Aus- und Weiterbildung und zur Freizeitgestaltung für Kinder, Jugendliche und Erwachsene zur Verfügung.
Terminals und Studienplätze erleichtern den Zugang zu Informationen.
Unabhängig von den Öffnungszeiten kann 24 Stunden am Tag auf eBooks, eAudios, ePaper und eVideos zugegriffen werden.
Der Seminarraum, ein Kinderveranstaltungsraum und das Kreuzgewölbe bieten für die unterschiedlichsten Veranstaltungen Platz. Ausstellungen, Lesungen und Vorträge gehören ebenso zum Bibliotheksprogramm wie ein umfängliches Projekt zur Leseförderung gemeinsam mit Greifswalder Schulen. 1993 erhielt die Stadtbibliothek den Namen des am 21.07.1893 in Greifswald geborenen Schriftstellers Hans Fallada.
Die Ziele der Bibliothek sind:

 ■größtmögliche Aktualität und Qualität bei der Medienauswahl
 ■individuelle Beratung
 ■flexibler Kundenservice
 ■schnelles Reagieren auf den Informations- und Medienmarkt
 ■ständiger Ausbau und Verbesserung der Angebote

Die Stadtbibliothek Hans Fallada wurde zweimal mit dem Preis „Beste Bibliothek in Mecklenburg-Vorpommern“ ausgezeichnet.
Gemeinsam mit der ComputerSpielschuleGreifswald erhielt sie 2012 auf dem Bibliothekskongress den Preis „Zukunftsgestalter in Bibliotheken“.

Willkommen    |    Mediensuche    |    Benutzerkonto    |    Veranstaltungen    |    Bildungspartner    |    Über uns    |    Service
Copyright 2011 by OCLC GmbH